Informationen zur Alters- und Identitätsprüfung

Wir möchten Sie im folgenden über die Alters- und Identitätsprüfung informieren, welche bei einer Bestellung von e-Zigaretten, Liquids mit und ohne Nikotin und Zubehör auf Sie zukommt.

Hintergrund:

Das Jugendschutzgesetz fordert, dass Tabakwaren und andere nikotinhaltige Erzeugnisse (also auch Liquids) und deren Behältnisse Kindern und Jugendlichen im Wege des Versandhandels nicht zugänglich gemacht werden dürfen. Gleiches gilt auch für nikotinfreie Erzeugnisse wie elektronische Zigaretten oder elektr. Shishas - also auch hier wieder Liquids, auch wenn sie nikotinfrei sind.

Die Einhaltung dieser Verpflichtung wurden den Händlern und Herstellern auferlegt. 

Ungeachtet der Tatsache, dass eine Person unter 18 Jahren unsere Produkte nicht kaufen darf und somit ggf. ein Kaufvertrag zustande gekommen ist, der nach den Regeln über die beschränkte Geschäftsfähigkeit nach §§107, 108 BGB ohne elterliche Genehmigung meist unwirksam sein wird, haben wir uns für ein Alters- und Identifikationsverfahren (2-in-1 Verfahren) der DHL entschieden.
Bei diesem Verfahren erfolgt eine Alterskontrolle des Bestellers anhand von Ausweisdokumenten und ebenso eine Verifizierung, ob der Empfänger auch der Besteller ist.
Weichen die bei der Bestellung angegebenen Daten von den Daten des Empfängers ab oder wird festgestellt, dass der Empfänger und somit Besteller nicht mindestens 18 Jahre als ist, erfolgt keine Zustellung der Ware. 
Da aber auch in einem solchem Fall ggf. durch die geleistete Zahlung ein Kaufvertrag entstanden ist, werden wir diesen Kaufauftrag rückabwickeln.

Durch das beschriebene Verfahren ist nur eine persönliche Zustellung möglich. Eine Versendung der Ware an eine Packstation ist nicht möglich. auch die Abholung in einer Filiale durch eine bevollmächtigte Person ist nicht möglich.

Für weitere Informationen empfehlen wir den ausführlichen Artikel von Phil Salewski (freier jur. Mitarbeiter der IT-Recht Kanzlei Keller-Stoltenhoff, Keller - https://www.it-recht-kanzlei.de/versand-artikel-mit-alterbeschraenkung.html)

Ablauf der Alters- und Identitätsprüfung

Achten Sie bei Ihrer Bestellung peinlichst genau auf die Angabe der richtigen Daten wie sie auch in Ihrem Ausweiß stehen.

Insbesondere sind hier Vor- und Nachname, Geburtsdatum und Anschrift (Straße und Ort) entscheidend. Diese Daten nutzen wir für die Adressierung bei der DHL und diese Daten werden von einem Mitarbeiter der DHL mit Ihrem amtlichen Ausweisdokument abgeglichen. Kommt es hierbei zu Abweichungen, wird die Zustellung verweigert und die Bestellung an uns zurück gesendet.

Sollten Sie zum Zeitpunkt der Zustellung nicht zu Hause sein und das Paket entsprechend nicht persönlich entgegen nehmen können, können Sie die Sendung persönlich in einer angegebenen Filiale abholen. Eine Bevollmächtigung einer anderen Person zur Abholung der Sendung ist nicht möglich. Eine Zustellung beim Nachbarn, an einem Wunschort oder einer Packstation ist ebenfalls nicht möglich.

Durch dieses Verfahren stellen wir sicher, dass e-Zigaretten, e-Shisha, Liquids mit und ohne Nikotin aus unserem Shop nicht an Jugendliche oder Kinder zugestellt werden.

Warum haben wir uns für diese Form entschieden?

Es gibt verschiedene Formen, eine Alters- und Identitätsprüfung durchzuführen. Aktuelle Einschätzungen gehen davon aus, dass eine einfache (ungeprüfte) Abfrage über die Eingabe des Personalausweisnummer nicht ausreicht, da ein Minderjähriger an den Ausweiß eines Volljährigen gelangen könnte um die Daten einzugeben.

Eine einfach Checkbox "Ja ich bin über 18" reicht entsprechend auch nicht aus. 

Da aber ein Jugendlicher auch bei der Bestellung einfach die Adressdaten und das Geburtsdatum eines Volljährigen eingeben könnte und diese ja dann auch ggf. bei den verschiedenen Anbietern (z.B. Schufa) bekannt (und somit geprüft) sind, würde eine Bestellung in unserem Shop grundsätzlich ausgelöst werden können.

Man kann also nie wissen, egal welches System man benutzt, ob der tatsächliche Besteller mit den eingegeben Daten übereinstimmt.

Da so oder so bei der Prüfung des Alters und der Identität bei der Bestellung geschummelt werden könnte und somit auch immer eine Bestellung ausgelöst werden würde, sehen wir das Alters- und Identitätsverfahren als 2-in-1 Lösung der DHL als am sichersten an, um das Ziel des Jugendschutzgesetzes zu erfüllen.

Im Kern lautet die Aussage im §10 JuSchG: keine nikotinhaltigen und nikotinfreien e-Zigaretten und Liquids sowie deren Behältnisse an Personen unter 18 Jahren zugänglich zu machen. Diese Anforderung erfüllen wir durch das beschriebene Verfahren.

Der betreffende Paragraph im Jugendschutzgesetz hier zum Nachlesen:

§10 Jugendschutzgesetz

Stand der Informationen: Dez. 2016